CBD-Öl 5% CBD Öl 5% – Review

CBD-Öl 5%

Quickly generate enterprise-wide networks via B2B information. Phosfluorescently create equity invested customer service through functional information. Credibly transform out-of-the-box vortals via client-centric e-business.

CBD Öl 5% – CBD Öle in unterschiedlichen Stärken 

Das 5% CBD-Öl von C-B-D.ONE kann sich sehen lassen. Wir haben einige CBD-Öle getestet, doch dieses besondere Hanf-Extrakt sticht nicht nur im Preis-Leistungs-Verhältnis hervor, sondern auch auf Grund seiner erstklassigen Qualität. Das 5% Cannabidiol Extrakt von C-B-D.ONE, ist leicht gefiltert, und wurde um die Wachse und bitterstoffe bereinigt. Jedoch kann man schon beim Öffnen der Flasche bemerken, dass ein sanfter Hanf-Geruch entweicht. Das Öl wurde mit einem MCT-Öl auf Kokos-Öl Bis hergestellt. Die Hersteller rühmen sich dafür, die gesamte Herstellungs- und Lieferkette offen zu legen, damit keinerlei Zweifel an der Hochwertigkeit des Öls entstehen kann.

Bei dem CBD-Öl 5% handelt es sich um einen legalen Wirkstoff, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Die Konzentration des CBDs und der weiteren Phytocannabinoide sind hier dem der Pflanze am nächsten. Der sogenannte Entourage-Effekt, den man aus der Cannabis-Forschung dem CBD zuschreibt, besagt, dass die Zusammenwirkung der verschiedenen Cannabinoide besser ist, als die der einzelnen, isolierten Pflanzenwirkstoffe. – Und da die Öle – nicht wie hochprozentige Öle, hier das ausgeglichenste CBD/Cannabinoid Verhältnis haben, möchte man meinen, dass man den Unterschied sogar erschmecken kann.

Woher kommt das CBD-Öl 5%?

Das CBD-Öl 5% von C-B-D.ONE wird in Deutschlands besten Extraktionsanlagen hergestellt. Es handelt sich hier um eine Produkt aus deutschem Nutzhanf, der unter streng kontrollierten Bedingungen in Sachsen nach Global GAP angebaut wird.

CBD Öl 5% – was ist alles drin

Wir haben CBD Öl 5% an uns selbst getestet und einem breiten Spektrum von Analysen unterworfen. Dabei standen als erstes die Analyse des Öls auf seine chemischen Bestandteile in unserem Visier.

Das Analysergebnis ist stattlich und kann sich sehen lassen:

  • Keine Spur von gefährlichen Toxinen,
  • Schwermetallen
  • Petrochemischen Rückständen

P-GEW Gewicht der eingelangten Probe 3 ml g:

  • T-CBD Summe Cannabidiol (CBD + CBDA): 5,93%
  • CBD Cannabidiol: 5,93%
  • CBDA Cannabidiol-Carboxylsäure: ND**
  • D9THC D9-Tetrahydrocannabinol: ND**
  • THCA Tetrahydrocannabinol-Carboxylsäure: ND**
  • D8THC D8-Tetrahydrocannabinol: ND**
  • T-CBG Summe Cannabigerol (CBG + CBGA) 0,11 w/w % 0,005
  • CBG Cannabigerol 0,11 w/w % 0,005
  • CBGA Cannabigerol-Carboxylsäure ND** w/w % –
  • CBN Cannabinol ND** w/w % –
  • CBC Cannabichromen 0,02 w/w % 0,005
  • THCV Tetrahydrocannabivarin 0,16 w/w % 0,005
  • CBDV Cannabidivarin 0,61 w/w % 0,030
  • CBDVA Cannabidivarin-Carboxylsäure ND** w/w % –

Wie ist CBD-Öl 5% einzunehmen?

Generell lautet die Empfehlung, zunächst einmal mit wenigen Tropfen anzufangen mit einem geringerem CBD Gehalt. Empfehlenswert ist mit CBD Öl 5% zu starten und sich langsam an die richtige Tagesration heranzutasten. Denn jeder Körper ist anders, daher kann es ja auch keine allgemeingültige Empfehlung geben.

Da seit 2019 Cannabinoide von der Europäischen Union rückwirkend zum Jahr 1997 als neuartige Lebensmittel markiert worden sind, sind Cannabinoidhaltige Produkte seit kürzestem nicht mehr zum Verzehr zugelassen, da sich eine Verzehr-Sicherheit noch nicht in Langzeit Studien durchgeführt wurde. Dies scheint ziemlich irrsinnig, denn Die Pflanze Cannabis Sativa L ist seit je her im Nahrungsmittel Katalog der EU drin.

Die Hersteller C-B-D.ONE haben insofern den Vermerk „Nicht zum Verzehr geeignet“ auf Ihre Flaschen aufgedruckt. Wahrscheinlich muss man das CBD-Öl nun als Lampen-Öl verwenden 😉 – Aber Spaß bei Seite. Das Öl ist eines der Besten, die wir bisher getestet haben.

Dennoch ist es nicht ratsam in der Anfangsphase ein zu hohes CBD Öl zu wählen. CBD Öl 15% ist daher eher für diejenigen gedacht, die schon Erfahrungen haben. Für den Einstieg reicht allerdings CBD Öl 5 %. Wenn dann die erste Flasche aufgebraucht ist, kann auch mit einer höheren Konzentration gestartet werden.

Eine mögliche Dosierung könnte folgendermaßen aussehen:

  • Erste Woche: Ein bis drei Tropfen CBD Öl 5% täglich. Es kann auf bis zu drei Gaben aufgeteilt werden. Diese Dosis gilt für die erste Woche.
  • Zweite Woche: Sollte nicht der gewünschte Effekt eingetreten sein, ist es möglich, die Dosis zu erhöhen. In diesem Fall werden morgens, mittags und abends ein bis zwei Tropfen CBD Öl 5% mehr gegeben. Auch diese Dosis wird eine Woche lang ausprobiert.
  • Dritte Woche: Die Vorgehensweise wird so lange wiederholt, bis der Anwender die für ihn individuelle Tagesdosis gefunden hat. Die richtige Dosis ist dann erreicht, wenn der gewünschte Effekt eintritt und die Beschwerden gelindert werden.

Das bedeutet, dass der eigene Körper ganz genau beobachtet werden muss. Wer möchte, kann sich hierfür auch Notizen machen und dort seine Schmerzen und Beschwerden eintragen. Denn dadurch ist es möglich im Zusammenhang mit der ebenfalls notierten Dosierung Veränderungen oder Verbesserungen festzustellen. Ein möglicher Erfolg kann dadurch schneller sichtbar werden. Die Vorgehensweise hilft dabei eine optimale Dosierung zu finden.

CBD Öl 5% – ist eine falsche Dosierung möglich?

Selbst eine starke Überdosierung hat keinen großen Nachteil, daher ist auch kaum falsche Dosierung möglich. Wer allerdings zu niedrig dosiert, wird auch keine Wirkung verspüren. Durch eine Überdosierung ist es zwar möglich, dass auch unerwünschte Nebenwirkungen hervorgerufen werden, allerdings sind diese Nebenwirkungen so geringfügig, dass diese kaum so bezeichnet werden können.

CBD Öl Darreichungsformen

Neben CBD Öl gibt es zunächst einmal noch zahlreiche andere CBD Produkte. So gibt es zum Beispiel:

  • CBD Kristalle
  • CBD Tropfen
  • CBD passte
  • CBD Salbe
  • CBD Blüten
  • CBD Kapseln

Die am häufigsten gekaufte Version ist allerdings CBD Öl 5% oder CBD Öl 10 %. Geliefert wird CBD Öl beim online Shop cbdkaufen.com in einer dunklen, lichtundurchlässigen Flasche mit Pipette.

So ist eine einfache und genaue Dosierung möglich. Das CBD wird in Ölform direkt unter die Zunge geträufelt und kann so sofort von dem Körper aufgenommen werden. Da es über die Schleimhäute in den Körper gelangt, ist die Wirkung schnell vorhanden. Am besten ist es, wenn in den nächsten 15 Minuten nichts gegessen und nichts getrunken wird.

Wem der Geschmack von CBD Öl 5% nicht gefällt, kann anstatt des Öls auch CBD Kapseln nehmen. Außerdem ist es möglich das CBD Öl zu schlucken. In diesem Fall dauert es allerdings länger, bis das CBD an die Rezeptoren gelangt. Hinzu kommt, dass sich im Magen befindliche Nahrung mit dem Öl vermischt und dadurch die Wirkung entweder verzögert wird oder unter Umständen sogar gar nicht eintritt. Stattdessen wird dann das Öl ungenutzt ausgeschieden.

Bei CBD Kapseln gibt es das Problem, dass die Dosierung nicht so individuell möglich ist. Denn es gibt keine kleinere Einheit als eine Kapsel. Die Kapseln sind für all diejenigen eine Alternative, die zum Beispiel auch an gereizten Schleimhäuten leiden oder die den Geschmack von CBD nicht mögen.

CBD Öl 5 %, CBD Öl 10 %, CBD Öl 15% – die Unterschiede

CBD Öl besteht oftmals aus CBD Konzentrat bzw. CBD Isolat in einer bestimmten Stärke und dem Trägerstofföl. Bei dem Öl handelt es sich meistens um Öl, das aus Hanfsamen gewonnen wurde. Doch auch Olivenöl oder Kokosöl werden inzwischen eingesetzt.

Das CBD-Öl 5% von C-B-D.ONE ist mit MCT-Öl hergestellt worden. Dieses sind Mittelkettige Triglyceride, die aus Kokosöl gewonnen werden und besser verdaulich sind, als normale langkettige pflanzliche Öle. Ob nun ein Isolat oder Konzentrat verwendet wird, ist dafür entscheidend, ob es sich später um Vollspektrum CBD Öl handelt.

Bei dem letztgenannten Öl befinden sich sämtliche Phytowirkstoffe der Hanfpflanze in dem Produkt. Neben CBD gibt es noch zahlreiche weitere Cannabinoide. Außerdem sind enthalten Terpene, aktive Pflanzenstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Wurde das Öl aus synthetischen Isolat gestellt, dann enthält das Produkt ausschließlich CBD

Öle variieren in ihrer Qualität und damit auch in ihrem Geschmack und in der Farbe. CBD ist der wichtigste Bestandteil, es gibt allerdings Studien, in denen untersucht wird, ob Vollspektrum Öle nicht doch wirkungsvoller sind. Denn hier sollen sich angeblich die verschiedenen Cannabinoide unterstützen und der Entourage-Effekt einsetzen. Damit ist gemeint, dass ein Gemisch aus verschiedenen Pflanzenstoffen eine deutlich höhere Aktivität besitzt, als beispielsweise der isolierte Stoff, in diesem Fall das reine CBD.

Denn die Hanfpflanze verfügt über viele unterschiedliche Terpene und Phytocannabinoiden. Durch deren Kombination wird eine bessere Wirkung erzielt, als durch reines CBD. Das kommt dadurch zustande, dass bestimmte Pflanzenstoffe die Wirkung verstärken.

Doch ein höhere CBD Anteil, wie zum Beispiel CBD Öl von 10% oder CBD Öl von 15 %, bedeutet nicht gleichzeitig, dass es auch eine stärkere Wirkung gibt. Denn es kann abhängig vom Einsatzzweck sogar sinnvoll sein, ein Öl mit niedriger Dosierung zu wählen, wie zum Beispiel CBD Öl 5%. Andererseits kann natürlich auch die Anzahl der Tropfen verringert werden, wenn zu einem Öl in stärkerer Konzentration gegriffen wird.

Für zehn Tropfen CBD Öl 5% kann alternativ auch fünf Tropfen CBD Öl mit 10% genommen werden. Unter Umständen ist dies preiswerter, denn eine Flasche mit gleicher Füllmenge hält dann doppelt so lange. Für diejenigen, die den Geschmack von CBD Öl nicht mögen, ist dies sogar von Vorteil.

Hochwertiges CBD Öl 5% erkennen

Mit der Beliebtheit der CBD Öle wurden auch immer mehr Shops ins Leben gerufen, die CBD Präparate anbieten. Darunter auch einige schwarze Schafe, die keine gute Qualität und minderwertige Öle im Portfolio hatten. Daher fragen sich viele Verbraucher, wie sie ein qualitativ hochwertiges CBD Öl 5% erkennen können.

Zunächst einmal hat reines Öl, ohne dass irgendwelche Stoffe zusätzlichen zugemischt wurden, die beste Wirkungsweise. Sehr wichtig ist aber auch der Anbau, der kontrolliert und in Bio Qualität erfolgen sollte, wie dies zum Beispiel bei den Produkten von cbdkaufen.com der Fall ist. Im Optimalfall wird eine schonende CO2 Extraktion verwendet, um das Öl fertig zu stellen.

Schadstoffe und Pestizide verunreinigen das Öl und lassen ebenfalls eine minderwertige Qualität entstehen. Aus dem Grund sollte ein Hersteller gewählt werden, der bekannt ist für seine Qualitätskontrollen. So enthält zum Beispiel ein qualitativ sehr hochwertiges Vollspektrum Öl das reine CBD Konzentrat und reines Träger Öl. Manchmal ist es sogar so, dass ein hochwertiges CBD Öl 5% bessere oder mindestens genauso gute Ergebnisse liefert, wie ein qualitativ minderwertiges 10% Öl.

Fazit CBD Öl 5 %:

Was für den einen gut ist, muss für den anderen noch lange nicht gut sein, daher kann auch keine pauschale Dosierungsempfehlung gegeben werden. Wichtig ist, dass bei der Wahl zu einem hochwertigen CBD Öl 5% gegriffen wird.

Die passende Dosierung lässt sich am besten herausfinden, in dem systematisch mit einer niedrigen Dosis angefangen wird, die sich dann später allmählich steigert. Durch die Beobachtung des Körpers ist es auf diese Art und Weise möglich die richtige Dosierung zu finden. Beim Kauf ist unbedingt auf eine gute Qualität zu achten. Hohe CBD Prozentangaben sagen bei einer minderwertigen Qualität letztendlich nicht viel aus.

Good

  • Vollspektrum Öl hat 5,93% CBD
  • Angenehmer Geschmack
  • biologische Herkunft
  • Bests Preis/Leistungsverhältnis

Bad

  • Keine Umverpackung
  • Nur bei CBDkaufen.com
9.8

Amazing

1 Comment

  1. Dramatically envisioneer professional testing procedures rather than high standards in bandwidth. Efficiently underwhelm multidisciplinary imperatives without frictionless ROI. Energistically initiate bricks-and-clicks initiatives through high-payoff e-markets. Efficiently develop 24/365 markets through interactive users. Efficiently deliver corporate manufactured products whereas tactical.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password